Sie sind hier: Startseite » Corona Sprechstunde

Corona Sprechstunde

In diesen Zeiten der Corona-Maßnahmen sind viele Menschen von einer mehr oder weniger tiefen Verunsicherung betroffen, von Ängsten und Orientierungslosigkeit. Dies ist nicht weiter verwunderlich, kann aber unter Umständen zu gesundheitlichen Problemen führen.
Gerade die Ängste, die sich individuell unterschiedlich auf unterschiedliche Vorstellungen beziehen, sei es Angst vor einer Erkrankung, vor dem Verlust des Arbeitsplatzes und des Wohlstandes aufgrund der Corona-Maßnahmen oder vor einem Wechsel in einen totalitären Staat.
Ängste, vor allen Dingen, wenn diese über längere Zeiten anhalten (länger als ein paar Monate), schwächen das Immunsystem und die soziale Resillienz in erheblicher Weise. Sollten Ängste bei ihnen im Vordergrund stehen, wäre auch daran zu denken, die Trauma-Sprechstunde zu nutzen, um heraus zu arbeiten, ob es Hintergründe für eine gewisse Angstanfälligekeit gibt und gegebenfalls eine Traumatherapie sinnvoll sein könnte.


Sinn dieser Sprechstunden ist es, ein Angebot zur Verfügung zu stellen, um Fragen zu klären und gesundheitlichen Folgen vorzubeugen beziehungsweise zu identifizieren, ohne gleich einen therapeutischen Termin zu vereinbaren.

Was immer im Zusammenhang mit Corona für Sie nicht klar ist, nicht zu bewältigen scheint, vereinbaren Sie einen idividuellen Beratungstermin, um diese für Sie belastenden Zusammenhänge zu erkennen und gegebenfalls zur Klärung beitragen zu können.

Hier sind grundsätzlich alle Menschen herzlich willkommen!




Ansonten gelten die aktuellen Hygienevorschriften! Siehe auch Corona Hygieneplan für die Praxis