Craniosacral Integration

Die drei Keimblätter

DIE CRANIOSACRAL INTEGRATION unterscheidet sich von anderen Konzepten der Craniosacral Therapie oder Craniosacralen Osteopathie, weil es sich um die Integration der drei Keimblätter bemüht:

Am 12. Tag der menschlichen Entwicklung differenzieren sich 3 Keimblätter heraus:

- Ektoderm: Haut, Nervensystem, Knochen, Muskeln und Membranen des Kopfes
- Mesoderm:Muskeln, Binde- und Stützgewebe
- Entoderm: Innere OrganeDie Organsysteme eines jeden Keimblattes haben spezifische Rhythmen und brauchen einen ihnen gemässen Behandlungsansatz.

Integration der drei Keimblätter

- Zielbestimmung & Behandlungsrahmen setzen
- Therapeutischer Dialog zur Begleitung des Heilungsprozesses als Teil der Methode
- Reintegration des erfahrenen Körpers durch Innere Achtsamkeit und Körperbewusstheit
- Trauma Arbeit zur Integration abgespaltenen Körpergefühls und Ausdrucks
- Entspannung und Zentrierung zum Anstoss für Selbstregulationsprozesse

Strategien der Craniosacral Integration

- arbeitet manuell am Craniosacralen System
- arbeitet minimal invasiv mit rhythmischen Pulsierungen
- Integration der Strukturen der 3 Keimblätter
- arbeitet achtsam, gewaltfrei und respektvoll mit Selbstregulationsprozessen
- Prozess des Klienten im Mittelpunkt, nicht die Techniken
- Schlüssel zur Heilung ist Selbstverantwortung des Klienten
- TherapeutIn arbeitet entspannt im Zustand des Inneren Gewahrseins