ganzheitliche Physiotherapie

Unter ganzheitlicher Physiotherapie verstehen wir hier die Ansätze von Clincal Reasoning, der Arbeit nach dem International Code of Function (ICF) und der Bildung von Hypothesenkathegorien bei der Arbeit, wie sie von den Methoden der

Manuellen Therapie nach dem Maitland Konzept Anwendung finden,
und sich auch bei der Arbeit nach Mc Kenzie(r) und der Craniosacral Integration wieder spiegeln.

Nachdem ein Befund erstellt wird, kann das Problem verstehbar werden.
Eine notwendige Differenzierung zwischen rein biomechanischen Komponenten der Symptome wird deutlich, wichtige beitragende Faktoren für die Entstehung des Problems plausibler.
Auf der struktuerellen Ebene wird die manuelle Therapie dabei unterstützen, Blockierungen zu lösen.

Eine angemessene Zielformulierung wird erarbeitet, mentale Prozesse und innere Achtsamkeit führen zu einer Veränderung von hinderlichen Haltungs-, Verhaltens- und Spannungsmustern.
In diesem Prozess steht die Begleitung im Sinne von Schmerz-, Stress- und Haltungsmanagement im Vordergrund.

bitte schauen Sie auch gern auf unsere Webseite zum Thema: www.physys.org

zurück zu Körpertherapie