Stresstoleranz-Training

Stresstoleranz-Training

Stress wird laut WHO zu einer der bedeutendsten krankmachenden Faktoren der modernen westlichen Gesellschaften. Natürlich geht es auch nicht nicht um Stress an sich, sondern die Art und Weise, wie wir mit für uns herausfordernden Situationen so umgehen, dass eine gute Regulation im Vegetatvien Nervensystem erreicht werden kann, spricht, ein gutes Stressmanagement.
Bei der Stressverarbeitung geht es um die Arbeit des tri-unischen Gehirnsystems von kognitivem frontalen Neokortex (Verstand), Emotionalem Gehirn (Limbisches System) und den physiologischen Grund-Funktionen des Körpers (Stammhirn oder auch Reptiliengehirn). Beim Stresstoleranz-Training geht es entsprechend darum, hierin eine alltagstraugliche Balance zu erlangen oder zu halten.

Hierzu kommt - je nach individuellem Befund - eine Kombination aus den Elementen zur Anwendung:

Mentale Arbeit / Coaching / Innere Achtsamkeit / Biofeedback / Körpertherapie / Traumaarbeit

Das somatische Erleben verändert sich hin zu einem leben in Harmonie aus Ausgeglichenheit.

Auch hier sehr unterstützend: Herzkohärenz Training (Biofeedback), Neurofeedback